Voraussetzungen für Heimarbeit

Wer Heimarbeit ausüben möchte,  sollte sich zunächst überlegen, ob er die Voraussetzungen dafür erfüllt. Unabdingbar sind genug Zeit, Selbstdisziplin und ein ruhiger Ort zu Hause. Neben der richtigen Wahl des Arbeitgebers sollten vor Beginn der Heimarbeit noch andere Dinge bedacht werden.

Vorraussetzungen des Bewerbers

Heimarbeit gehört zu Dienstleistungen mit einem hohen Arbeitsaufwand und bietet keine Möglichkeit, schnelles Geld zu verdienen. Eine Beschäftigung in Heimarbeit ist für Personenkreise geeignet, die diese Tätigkeit auf freiberuflicher Basis und unter freier Zeiteinteilung betreiben. Sie können gleichzeitig für mehrere Arbeitgeber tätig sein, organisieren ihren Arbeitsalltag flexibel, die Auftragsbearbeitung erfolgt aber termingerecht. Vorteilhaft ist, dass man mit der Tätigkeit jederzeit aufhören kann.

Bewerber für Heimarbeit müssen folgende Voraussetzungen erfüllen:

  • volljährig sein (dies ermöglicht strafrechtliche Verfolgung im Falle der Vertragsverletzung),
  • ein persönliches Bankkonto einrichten (besonders wichtig bei Auslandsüberweisungen), andere Zahlungsarten als Banküberweisungen sind ausgeschlossen,
  • über Arbeitsmittel wie PC und Internetanschluss, Arbeitszimmer verfügen,
  • eine Email-Adresse einrichten, da die Kommunikation und Auftragserteilung per Email abläuft.

Vorraussetzungen des Arbeitgebers

Die Hauptvoraussetzung für Heimarbeit ist ein seriöser Arbeitgeber im Inn- oder Ausland, der fähige Arbeitskräfte für sich gewinnen möchte. Ein solcher Arbeitgeber ist beispielsweise daran zu erkennen, dass er

  • Informationen über seine Firma angibt,
  • keine Vorauskasse oder Aufwandsentschädigung verlangt,
  • das Aufgabengebiet klar und deutlich abgrenzt,
  • kostenlose Lernmaterialen zur Verfügung stellt,
  • klare Richtlinien für den Verdienst festlegt,
  • Lohnzahlungen rechtzeitig tätigt.

Voraussetzungen bei Steuern und Versicherung

Aus steuerlicher Sicht und aus der Sicht der Versicherungen muss sich die Heimarbeit lohnen:

  • Der Nebenverdienst bis zu 400 Euro ist steuerfrei.
  • Als freiberuflicher Mitarbeiter in Heimarbeit ist der Arbeitnehmer für die Versteuerung seiner Einkünfte sowie den Versicherungsschutz selbst verantwortlich. Der Vorteil für Freiberufler besteht darin, dass alle Ausgaben (Arbeitszimmer, PC, Internetpauschale, Kontoführungsgebühren) steuerlich absetzbar sind.
  • Wenn Sie nebenberuflich Heimarbeit ausüben, darf der Verdienst aus der Nebentätigkeit den Verdienst aus der Haupttätigkeit nicht überschreiten, weil in diesem Fall keine zusätzlichen Kosten für Kranken-, Pflege- oder Rentenversicherung anfallen. Die Kosten für Ausgaben sind jedoch steuerlich nicht absetzbar. Wer nebenberuflich mehr verdient als hauptberuflich, muss die Kranken- und Pflegeversicherung zu 100 Prozent selber übernehmen, der Arbeitgeber zahlt dann lediglich Beiträge für die Rentenversicherung.

Beispiel Heimtelearbeit

Die häufigste Form der Heimarbeit ist Heimtelearbeit. Zu den möglichen Tätigkeitsformen zählen beispielsweise Datenerfassung, Schreibarbeiten, Textverfassung, Übersetzungen, Programmieren, Software-Erstellung und die Durchführung von Tests. Heimtelearbeit können folgende Zielgruppen ausüben: Arbeitsuchende, Teilzeitarbeitende, Kleinunternehmer, Studenten, Rentner sowie Hausfrauen. Dabei kann es sich auch um eine langzeitige oder projektbezogene Tätigkeit handeln. In vielen Fällen wird ein Vertrag abgeschlossen oder wenigstens eine Geheimhaltungserklärung unterschrieben. Art und Höhe der Bezahlung, Mindest- oder Kernarbeitszeit der Heimarbeit legt normalerweise der Auftragsgeber fest.

Heimtelearbeit verlangt schnelles Auffassungsvermögen, hohe Lern- und Leistungsbereitschaft, Flexibilität und Anpassungsfähigkeit, gute Lesefertigkeiten, Schreibmaschinen-, PC- und Internetkenntnisse sowie in manchen Fällen Zusatzkenntnisse wie Fremd- oder Programmiersprachen.

Der Bewerber muss manchmal Eignungstests absolvieren, bevor seine Dienste akzeptiert werden, wie z.B. an einer Online-Prüfung teilnehmen. Diese Prüfung kann aus einem oder mehreren (theoretischen und praktischen) Teilen bestehen, recht umfangreich und zeitaufwendig sein. Ein solcher Test bildet die Grundlage für die Einstufung des Bewerbers.

Sind die Voraussetzungen gegeben, sollte auch der richtige Heimarbeit Anbieter gefunden werden. Wer in einem seriösen Beschäftigungsverhältnis Heimarbeit ausübt, profitiert von den vielfältigen Vorteilen.